Wir sind froh Ihnen ausgewählte Standorte unserer bisher durchgeführten Pilotprojekte präsentieren zu können. Im letzten Jahr haben wir uns verstärkt auf Süddeutschland konzentriert, wollen aber in Zukunft unseren Vertrieb auf den Norden ausweiten. Die Karte zeigt Projekte und Piloten mit kommunalen Kunden. Derzeit sind wir in über 20 Gemeinden und Städten mit unterschiedlichen Anwendungen aktiv und hoffen diese Zahl stetig ausbauen zu können.

Im Raum Bayern und Baden-Würtemberg sind wir derzeit vor allem im Winterdienst aktiv. Hier helfen unsere innovativen Lösungen, analoge Prozesse zu digitalisieren und dadurch nicht nur Kosten zu sparen, sondern auch die Sicherheit auf Deutschlands Straßen zu erhöhen. Mit unsern exklusiven Partner, der Firma Maibach Verkehrssicherheits- und Lärmschutzeinrichtungen GmbH, statten wir Streugutkisten mit Füllstandssensoren aus und bieten eine performante Webanwendung für die Winterdienste der Kommunen. Die Firma Maibach besitzt eine patentierte Technologie zur Füllstandsüberwachung für Streugutbehälter und konnte mit uns einen Partner für das Vorhaben finden. Die Lösung zur Überwachung des Füllstandes von Streugutkisten wird exklusiv von der Firma Maibach angeboten. Durch das Monitoringsystem können redundante Fahrten vermieden und auch ein Missbrauch festgestellt werden.

Neben der Füllstandsüberwachung von Streugutkisten konnten mit weiteren Städten ein engmaschiges Netz von Wetter- und Temperaturstationen installieren, die Echtzeitdaten der aktuellen Wetterlage liefern. Diese Daten fließen in unserer Cloud zusammen und werden unseren Kunden über die mySentinum Webanwendung für Kommunen bereitgestellt. Die Wetterstationen sind energieautark und funktionieren auch in entlegenen Gebieten. Weiterhin bieten wir die Einbindung externer Dienste in unserer Webanwendung an, wie beispielsweise die Integration von Verkehrskameras oder die Einbettung von Gefahrenmeldungen des deutschen Wetterdienstes.

Darüber hinaus arbeiten wir mit zahlreichen Städten bei der Optimierung logistischer Prozesse im Smart Waste Bereich zusammen. Hier setzen wir auf angepasste Füllstandssensoren für öffentliche Papierkörbe oder Sammelbehälter, um auch hier eine Einsparung zu durch optimierte Anfahrrouten zu erzielen.