+49 911 5302 9411 info@sentinum.de

Guten Start in das Jahr 2022 

Das Sentinum-Team wünscht allen einen guten Start in das Jahr 2022. Trotz einer turbulenten Lage v.a. im Bereich der Lieferketten für Halbleiter sowie einer immer noch anhaltenden Pandemie, können wir auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurückblicken. Dafür an alle Unterstützer ein herzliches Dankeschön. Unser Team wächst stetig und wir gehen mit großer Vorfreude in das Jahr 2022. Dennoch wissen wir, dass auch große gesellschaftliche Herausforderungen auf uns warten. Deshalb ist unser Motto: Wir wollen mit innovativen Produkten im IoT-Bereich und Neuerungen einen Teil dazu beitragen,

  • die Digitalisierung voranzutreiben,
  • mit intelligenten IoT Lösungen Prozesse effizienter zu gestalten und damit die Umwelt nachhaltig zu schonen
  • die Folgen der Covid19 Pandemie und Starkregenereignissen zu minimieren.

Dabei ist ein respektvolles und offenes Miteinander für uns selbstverständlich. Auch dieses Jahr werden wir alles dafür tun um unsere versprochenen Lieferzeiten einzuhalten und eine stabile Lieferkette sicherzustellen. Wie schon in der Vergangenheit setzen wir auch in Zukunft wieder auf Qualität bei lokalen Partnern bei der Herstellung und Fertigung unserer Produkte.

Preise und Online Shop

Im Gegensatz zu den branchenüblichen Preissteigerungen, senken wir die Preise für unsere Kunden. Durch die Verbesserung interner Produktionsprozesse und Skaleneffekten können wir unseren Kunden auch in Zukunft günstige Preise und Konditionen anbieten. Zusätzlich werden wir Ende Januar 2022 einen Online-Shop für unsere Kunden eröffnen. Wie gewohnt, können Sie aber auch gerne direkt bei uns bestellen. Weiterhin wollen wir unseren Support nochmal zusätzlich verbessern und Ihnen bei Ihren Projekten weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

DSGVO konforme Sensoren für den Wohnungsbau und Gebäude Management

Aufgrund steigenden Nachfrage, machen wir derzeit unsere Sensoren fit für den Wohnungsbau und das Gebäudemanagement. Der Fokus liegt dabei auf der DSGVO-konformität der Sensoren. Mehr dazu folgt in Kürze.

Messen

Wir werden im Zuge unserer Marketing und Vertriebsoffensive dieses Jahr auch an verschiedenen Messen teilnehmen. Voraussichtlich werden wir u.a. an der E-World Energy and Water in Essen und auf der Embedded World in Nürnberg ausstellen können. Wir freuen uns auf spannende Gespräche und Projekte. Kommen Sie uns gerne besuchen. 

CO2 Sensor Febris mit neuen Features

Unser Anspruch ist es, die bestehenden Produkte immer weiter zu verbessern. Deshalb wird der FEBRIS CO2 Sensor mit neuen Features ausgestattet. Mit der neusten Version, die Ende Q1 erscheint, wird es möglich sein, die Sendung abhängig von der Helligkeit zu steuern. So kann vor allem in der Nacht der Verbrauch reduziert und die Batterielaufzeit verlängert werden. Weiterhin ist ein neuer VOC-Sensor integriert, der parallel zum CO2 Sensor betrieben werden kann. Außerdem werden noch zusätzliche Software-Features hinzugefügt. So ist es schon mit der neusten Version möglich, vorherige Messwerte mit nur einem Uplink in die Cloud zu senden. 

Febris SCW-Version als Sensor zur Schimmelprävention

Weiterhin wird in Q1 2022 eine SCW-Version der Febris Reihe erscheinen die als Schimmelwarnsensor dient. Neben einem sehr genauen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor kommt ein berührungsloser Oberflächentemperatursensor zum Einsatz um eine realistische Aussage über eine potenzielle Entstehung von Schimmel zu geben. Derzeit wird das Produkt von ausgewählten Kunden getestet und ist voraussichtlich ab 119,00€ pro Stück (bei 1 Stk.) erhältlich. Dazu bieten wir eine übersichtliche Webanwendung zur Anzeige der Daten. Mehr dazu und eine wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas erfolgt in Kürze. Darüber hinaus werden wir den Sensor auch als TH-Variante anbieten und zusätzlich das Febris Zero Angebot erweitern.

OMS, WMBUS, BLE und WLAN: Zusätzliche Kompatibilität für weitere Kommunikationsstandards in 2022 geplant

Zusätzlich zu den bekannten Kommunikationsstandards LoRaWAN, MIOTY, NB-IoT und LTE-CAT-M1, die wir bereits auf unseren Sensoren implementiert haben, sind wir bereits in der Umsetzungsphase für die Einbindung von weiteren Kommunikationsstandards für einige unserer Sensoren. Hier wollen wir in Zukunft auf OMS und BLE setzen, wo der Einsatz sinnvoll erscheint. Mehr dazu wird im Laufe von 2022 erfolgen.

Apollon-ZETA ultra-low cost Smart Waste Sensor

Der Rollout unseres low-cost Smart Waste Sensors Apollon-ZETA beginnt. Die Nachfrage für den Sensor ist bereits groß und wir konnten ersten Projekte umsetzen. Auch hier sind in 2022 Neuerungen geplant. Für Q4 planen wir ein indoor Gehäuse mit wechselbarer Batterie. Weiterhin wollen wir weitere Software Features zur Optimierung der Mess- und Antennenperformance hinzufügen.

Apollon-Q, NFC und Webapp

Weiterhin bekommt unser beliebter Füllstandsensor Apollon-Q ein neues Gehäuse. Die Abmaße und Geometrie werden sehr ähnlich sein, einige kleinere Verbesserungen werden in diesem Zuge umgesetzt. Eine neue NFC-App steht in den Startlöchern und ist gerade in der letzten Testphase. Hier werden wir auf einen verbesserten Passwortschutz und auf zahlreiche neue Features setzen. So wird es z.B. möglich sein, die Standortkoordinaten an einen MQTT Endpunkt zu senden. Weiterhin können Parameter einfacher gesetzt und übertragen werden. Auch die Sensoren werden bei erfolgreicher Übertragung ein Feedback geben. Zusätzlich wird die NFC zukünftig auch als Debugging und FOTA Schnittstelle genutzt werden um Softwareupdates einzuspielen. Weiterhin werden wir unser Serviceangebot rund um unsere Webapp für Anwendungen optimieren und Ausbauen. 

Pin It on Pinterest